Akustische Grundlagen Der Sprachkommunikation: Anwendung in Schule, Buro Und Freizeit, Bei Schwerhorigkeit Und Zweitsprache (2007 ed.)

Akustische Grundlagen Der Sprachkommunikation: Anwendung in Schule, Buro Und Freizeit, Bei Schwerhorigkeit Und Zweitsprache (2007 ed.)

By: Hans Lazarus (author), Rita Steckel (author), Patrick Kurtz (author), Charlotte A Sust (author), Marko Kulka (author)

Up to 2 WeeksUsually despatched within 2 weeks

£54.05 RRP £57.50  You save £3.45 (6%) With FREE Saver Delivery

Description

Dieser Bericht behandelt die akustischen Aspekte der sprachlichen Kommunikation, insbesondere wenn sie durch Ger usche, Nachhall oder Schwerh rigkeit gest rt ist. Produktion und Wahrnehmung von Sprache, also Sprechen und H ren, dienen wesentlich der Integration eines Menschen in das soziale und kulturelle Leben. Beides ist die Voraussetzung f r ein kompetentes Verhalten in der Familie, in der ffentlichkeit, am Arbeitsplatz und in der Ausbildung. Der Fortschritt der Technik verlangt notwendig nach mehr Kommunikation: u.a. aufgrund ver nderter Betriebsabl ufe (Teamarbeit zur Verbindung von Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Verteilung der Arbeit an unterschiedlichen Standorten), an mobilen Arbeitspl tzen, bei der Benutzung akustischer Medien oder mobiler Telefone und beim weltweiten Kommunizieren in einer Zweitsprache. Die Auswirkungen reduzierter Kommunikation aufgrund von L rm oder Schwerh rigkeit sind deshalb betr chtlich. Durch akustisch schlecht gestaltete R ume, Arbeitspl tze und Kommunikationsger te und durch zu hohe Sprechpegel, z.B. aus Lautsprechern, wird die Sprachkommunikation zus tzlich eingeschr nkt. Damit ist nicht nur Wahrnehmen und Verstehen von Sprache reduziert, sondern zwingend auch der Informationsaustausch: die private, soziale und betriebliche Interaktion. Zu beachten sind ebenso auch langfristige Folgen, wie z.B. ein verz gerter Spracherwerb in Kindergarten und Schule, die Abnahme der Qualit t der Arbeit, die Zunahme von Konflikten und von Unf llen am Arbeitsplatz und eine Verminderung der physischen und psychischen Gesundheit. Ausgangspunkt der Analyse ist das Sprecher-H rer-Modell im Kontext der Psychoakustik. Einleitend werden wichtige Grundlagen des Sprechens, der Sprache, der Wahrnehmung und des Verstehens von Sprache dargestellt: der Sprecher produziert Sprache (Sprechweise, Artikulation), die zum H rer im Raum oder ber elektroakustische Anlagen bertragen wird und gest rt werden kann (Bandbegrenzung, Ger usche, Nachhall, bersteuerung etc.). Der H rer muss die Sprache wahrnehmen und verstehen, auch wenn er schwerh rig ist oder Geh rschutz tr gt. Die Messung der Sprachverst ndlichkeit wird anhand der Sprachindices erl utert. Die Methoden zur Bestimmung der Qualit t der Sprachkommunikation werden aufbauend auf der Verst ndlichkeit durch Parameter wie Konzentration und Bel stigung erg nzt und neu formuliert. Die so entwickelten Qualit tsstufen werden ausf hrlich diskutiert, dazu werden Kriterien f r die Raumgestaltung (u.a. Schulen) abgeleitet. Die Analyse soll es erm glichen, den Umgebungsbereich f r sprachliche Kommunikation "barrierefrei" zu gestalten, so dass die Kommunikationspartner ungeachtet ihres Alters, individueller Handicaps (begrenzte Sprachkompetenz, Schwerh rigkeit) in ffentlichen Bereichen und in der Arbeitswelt als gleichberechtigte Partner am Gespr ch teilnehmen k nnen. Ziel dieses Buches ist es auch ber die Akustik hinaus einen gro en Leserkreis unterschiedlicher Interessen und Berufsgruppen wie Ergonomen, Psychologen, Mediziner, Architekten, Medienexperten in die Diskussion ber die Sprachkommunikation aus wissenschaftlicher und angewandter Sicht einzuf hren und Hinweise f r eine optimale Gestaltung zu geben.

About Author

Hans Lazarus, Dr.-Ing., hat an der TU Dresden und TU Berlin-West Nachrichtentechnik und Technische Akustik bei Professor Reichardt und Professor Cremer studiert und beim letzteren promoviert. Ab 1973 war er als Professor und Direktor Leiter der Gruppe L rm der Bundesanstalt f r Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund, t tig und ab 1993 zus tzlich Fachbereichleiter im DIN. Aus seinen Arbeiten im technischen Schallschutz (Raumakustik, Emission von Maschinen) sowie in der Psychoakustik (Bewertung von Schall und Schwerh rigkeit) entstanden zahlreiche wissenschaftliche Publikationen. Im Rahmen der europ ischen Normung konnte er entscheidende Anst e zum L rmschutz, zur Maschinensicherheit und zur Sprachkommunikation geben. Charlotte A. Sust, Dipl.-P d., Dipl.-Psych., studierte Erziehungswissenschaften und Psychologie (Schwerpunkt Arbeitspsychologie) in Essen und Bochum. Sie ist gesch ftsf hrende Gesellschafterin der ABoVe - Arbeitswissenschaft B roorganisation Ver nderungsmanagement GmbH in Wettenberg. Das Unternehmen realisiert arbeitswissenschaftliche Forschungs- und Beratungsprojekte u.a. zu Themen wie Gestaltung von Bildschirmarbeitspl tzen (Callcenter, Krankenhaus), Auswirkungen von Umgebungsbedingungen (L rm, Beleuchtung) auf Wohlbefinden, Leistung und Gesundheit sowie Implementierung/Evaluierung von Ver nderungen der B roorganisation. Aus der langen Zusammenarbeit mit der Autorin Charlotte A. Sust entstanden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Erkennung und Bewertung von akustischen Signalen und Sprache sowie zur Anwendung dieser Gebiete in Schule und Beruf. Die Zusammenarbeit mit Herrn Marko Kulka (Cand. Phys.), Frau Rita Steckel (Dr., Dipl.-Psych.) und Herr Patrick Kurtz (Dr.-Ing.) erm glicht diesen interdisziplin ren berblick ber die Sprachkommunikation.

Product Details

  • ISBN13: 9783540499848
  • ID: 9783540499848
  • ISBN10: 3540499849
  • language of text: German
  • edition: 2007 ed.

Delivery Information

  • Saver Delivery: Yes
  • 1st Class Delivery: Yes
  • Courier Delivery: Yes
  • Store Delivery: Yes

Prices are for internet purchases only. Prices and availability in WHSmith Stores may vary significantly

Close