Ethik und AEsthetik bei Fichte und Sartre: Eine vergleichende Studie uber den Zusammenhang von Ethik und AEsthetik in der Transzendentalphilosophie Fi

Ethik und AEsthetik bei Fichte und Sartre: Eine vergleichende Studie uber den Zusammenhang von Ethik und AEsthetik in der Transzendentalphilosophie Fi

By: Lucia Theresia Heumann (author)Paperback

Up to 2 WeeksUsually despatched within 2 weeks

Description

Fichte wie auch spater Sartre gewinnen vergleichbare Resultate auf der theoretischen Ebene hinsichtlich der ethischen Fundierung der Intersubjektivitat im Selbstbewusstsein. Die Rolle der AEsthetik wird von beiden Denkern aufgrund ethischer Implikationen so bestimmt, dass sie die durch sie bestimmte Intersubjektivitat auf praktischer Ebene zum Vorschein bringt. Die AEsthetik stellt bei beiden Autoren nicht einen Selbstzweck dar, sondern spielt eine herausragende Rolle fur die Bildung der Menschen. Sartre wie auch Fichte brauchen die AEsthetik, um die Ethik zu fundieren. Wahrend Sartre ein unmittelbar lebensbezogenes asthetisches Denken hat, in dem er ethische Aspekte in seiner Literatur anhand konkreter Beispiele verarbeitet, geht es Fichte in seinen Ausfuhrungen zur AEsthetik vornehmlich um die Frage nach der Bedingung der Moeglichkeit des asthetischen Bewusstseins und darum, dieses als Voraussetzung des ethischen Bewusstseins zu bestimmen. Sartres Ethik offenbart sich vor allem in seinem asthetischen Schaffen. Dem asthetischen Moment in Sartres Ethik kommt die zentrale Aufgabe fur die Entwicklung des ethischen Individualismus des Menschen und der gesamten Menschheit zu. Die Analogie zu Fichtes transzendentalkritischem Idealismus liegt in der Fundierungsrolle der AEsthetik fur die Ethik in beiden philosophischen Konzeptionen, woraus eine aussagefahige Ethik in Sartres Existenzphilosophie resultiert. So zeigt sich In Sartres Literatur der direkte Wechselbezug zwischen praktischer Ethik und produktiver AEsthetik. Die Funktion der AEsthetik wird von Sartre dadurch bestimmt, dass in seinem Konzept mittels der AEsthetik die Vermittlung zwischen theoretischer und praktischer Vernunft geleistet wird.

Contents

Vorwort Einleitung Teil 1: Selbstbewusstsein, Intersubjektivitat und Ethik bei Sartre und Fichte 1. Theorien des Selbstbewusstseins bei Sartre und Fichte 2. Sartres und Fichtes Lehre vom Wissen des Wissens von sich und dem Anderen 3. Intersubjektivitat und Ethik als Konstitutionsprinzip des Selbstbewusstseins 4. Die theoretischen Grundlagen der Ethik und AEsthetik bei Fichte und Sartre Teil 2: Sartres AEsthetik und Ethik 1. Sartres Bestimmung der Einbildungskraft 2. Sartres ethisch-asthetische Position im Spiegel der Ethik und AEsthetik der Redekunst Schillers und Fichtes 3. Literatur und Engagement 4. Ethik und AEsthetik des "Homme createur" 5. Sartres Theatertheorie 6. Die philosophisch-intersubjektive Bedeutung von Sartres Produktionsasthetik 7. Die funktionale AEquivalenz von AEsthetik und Ethik in Sartres Kunstbegriff 8. Nachwort Literaturverzeichnis 1. Schriften von Johann Gottlieb Fichte 2. Schriften von Jean-Paul Sartre 3. Weitere klassische Werke 4. Sekundarliteratur 5. Abbildungen

Product Details

  • ISBN13: 9789042025905
  • Format: Paperback
  • Number Of Pages: 259
  • ID: 9789042025905
  • weight: 435
  • ISBN10: 9042025905
  • language of text: German

Delivery Information

  • Saver Delivery: Yes
  • 1st Class Delivery: Yes
  • Courier Delivery: Yes
  • Store Delivery: Yes

Prices are for internet purchases only. Prices and availability in WHSmith Stores may vary significantly

Close