Katholizismus Fur Dummies (Fur Dummies 2nd Revised edition)

Katholizismus Fur Dummies (Fur Dummies 2nd Revised edition)

By: Rev. Kenneth Brighenti (author), John Trigilio (author), Katrin Krips-Schmidt (translator)Paperback

1 - 2 weeks availability

Description

We do not currently have a description for this product.

Create a review

Contents

Uber die Autoren 7 Einfuhrung 21 Uber dieses Buch 21 Konventionen in diesem Buch 22 Torichte Annahmen uber den Leser 22 Wie dieses Buch aufgebaut ist 23 Teil I: Was glauben Katholiken? 23 Teil II: Die Feier der Glaubensmysterien 23 Teil III: Ein heiliges Leben fuhren 24 Teil IV: Gebete und Andachten 24 Teil V: Der Top-Ten-Teil 24 Teil VI: Anhange 24 Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 25 Wie es weitergeht 25 Teil I Was glauben Katholiken? 27 Kapitel 1 Was es bedeutet, katholisch zu sein 29 Was genau ist der Katholizismus uberhaupt? 29 Was lehrt die katholische Kirche? 31 Die wichtigsten Glaubensvorstellungen 31 Die Rolle der Kirche und der Kirchenleitung 32 Der Gottesdienst der Katholiken: Die heilige Messe 35 Leib und Seele in Einklang bringen 36 Die innere und aussere Anteilnahme 36 Sich katholisch verhalten 36 Die allgemeinen Grundregeln 37 Die Sunde meiden 38 Der Standpunkt der Kirche zu den heissen Eisen 38 Wie man als Katholik betet 38 Gebete und Andachten 39 Die Bedeutung von Maria und den Heiligen 39 Traditionen in der Kirche 39 Kapitel 2 Man muss schon daran glauben 41 Woran erkennen Sie, dass Sie glauben? 41 An die Offenbarung glauben 42 Der Glaube an das geschriebene Wort: Die Bibel 43 Der Glaube an das gesprochene Wort: Die Heilige Uberlieferung 48 Den Glauben durch die Vernunft unterstutzen: Die Summa Theologica 55 Der Bewegungsbeweis 55 Der Kausalitatsbeweis 56 Der Kontingenzbeweis 56 Der Stufenbeweis 56 Der Finalitatsbeweis 57 Kapitel 3 Am Anfang der Welt: Die katholische Lehre uber die Schopfung und die Erbsunde 59 Wie man aus nichts etwas macht 59 Neues Leben in die Welt bringen: Durch Kreationismus oder Evolution? 60 Engel und Teufel: Sie folgen entweder Gott oder Luzifer 62 Eingegossenes Wissen ewige Entscheidungen 62 Die Prufung der Engel und das Angebot der Teufel 62 Wie kam es zur Erbsunde? 63 Wie unsere Ureltern in Versuchung gefuhrt wurden 63 Verlorene Gaben 64 Unsere verwundete Natur 65 Erlost durch Gottes Gnade 65 Im Angesicht der Vier Letzten Dinge 66 Was uns bevorsteht: Wir bewegen uns auf das Ende der Schopfung zu 66 Das Zweite Kommen Christi 67 Die Auferstehung der Toten 68 Das Jungste Gericht 68 Das Ende der Welt 68 Kapitel 4 An Jesus glauben 69 Jesus als Gottmenschen verstehen 69 Die menschliche Natur Jesu 70 Die gottliche Natur Jesu 73 Der Erloser der Welt rettet uns vor den Sunden 74 Der gehorsame Sohn Gottes 75 Die Wahrheit der Evangelien 76 Katholische Vorstellungen uber die Bibel 76 Wie die Evangelien zustande kamen 77 Vergleich der Evangelien 79 Was es mit den Haresien so auf sich hat 83 Gnostizismus und Doketismus 83 Der Arianismus 84 Der Nestorianismus 85 Der Monophysitismus 85 Kapitel 5 Was ist "die Kirche" und was bedeutet es, ein Teil von ihr zu sein? 87 Wie ein Fundament gelegt wird: Auf dem Fels Petri 87 Die Kirche ist der Leib Christi und die Gemeinschaft der Heiligen 88 Die vier Kennzeichen der Kirche 89 Die Kirche erfullt ihre Mission 90 Das priesterliche Amt: Heiligung durch die Sakramente 91 Das prophetische Amt: Das Lehren durch das Magisterium 91 Das konigliche Amt: Hirtendienst und Leitung durch die Hierarchie 92 Eine Mitgliedschaft hat so ihre Vorteile 93 Kapitel 6 Das "Who s who" der katholischen Kirche 95 Wer kennt ihn nicht? Der Papst 95 Wie der Papst zu seinem Posten kommt 96 Ist er wirklich unfehlbar? 99 Das nennt man einen sicheren Arbeitsplatz 104 Wo der Papst wohnt 106 Wer ist der Nachste in der Reihe? 107 Die Kardinale 107 Bischofe und Erzbischofe 108 Der Generalvikar 110 Der Gemeindepriester 111 Diakone 113 Monche und Nonnen, Ordensbruder und Ordensschwestern 114 Teil II Die Feier der Glaubensmysterien 117 Kapitel 7 Katholische Formen der Anbetung 119 Leib und Seele zum Handeln bringen 119 Symbole und Gesten 120 Das Kreuzzeichen 120 Die Kniebeugung 120 Das Kruzifix 121 Weihwasser 121 Gott fuhlen 122 Sehen 123 Beruhren 125 Riechen 126 Horen 127 Schmecken 128 Kapitel 8 Die Sakramente der Initiation: Taufe, Kommunion und Firmung 129 Tauchen wir ein 129 Zur Familie Christi gehoren 130 Die Erbsunde abwaschen 131 Mit Wasser taufen 132 Die Rolle der Paten 133 Was geschieht bei einer Taufe? 134 Wie man das Sakrament der Taufe auf andere Weise empfangt 137 Den Willen, aber nicht die Moglichkeit haben 138 Die Heilige Eucharistie 140 Die konsekrierte Hostie 140 Wer kann die heilige Kommunion empfangen? 142 Die Erste heilige Kommunion 143 Erwachsen werden: Die Firmung 144 Kapitel 9 Die Sakramente der Heilung und des Dienstes fur die Gemeinschaft 147 Die Sakramente des Dienstes fur die Gemeinschaft 147 Ehe auf katholisch 147 Die Heiligen Weihen 155 Die Sakramente der Heilung 157 Das Sakrament der Busse 157 Die Krankensalbung 164 Kapitel 10 Die Feier der heiligen Messe 167 Was genau ist die Messe? 167 Den Sabbat offentlich ehren 168 Die volle Teilnahme an der Messe 169 Das Gestern, das Heute und das Morgen miteinander vereinen 170 Die beiden Teile der Messe 170 Einfuhrungsriten 171 Das Gloria 172 Das Tagesgebet (Collecta) 173 Der Wortgottesdienst 174 Die Eucharistiefeier 177 Das II. Vatikanum und die Feier der Messe 186 Die Moglichkeit, den Gottesdienst in der Landessprache zu feiern 186 Weitere Anderungen nach dem Zweiten Vatikanum 187 Die Kleidung dem Anlass anpassen 188 Werktags und sonntags 188 Gebotene Feiertage 188 Einfache und feierliche Zelebrationen 189 Die spirituellen Jahreszeiten 190 Christus, unser Licht: Die erste Halfte des liturgischen Jahres 190 Christus, unser Leben: Die zweite Halfte des liturgischen Jahres 191 Teil III Ein heiliges Leben fuhren 193 Kapitel 11 Das Kirchenrecht 195 Das ewige Gesetz Gottes befolgen 195 Das gottliche Gesetz 196 Das naturliche Sittengesetz 197 Das menschliche Gesetz 199 Die Einhaltung der Spielregeln 203 Besuch der Messe an allen Sonn- und gebotenen Feiertagen 203 Empfang der Heiligen Eucharistie in der Osterzeit 204 Mindestens eine Beichte im Jahr 204 Einhalten der Fast- und Abstinenztage 205 Kapitel 12 Lieben und Ehren: Die Zehn Gebote 207 Die Liebe zu Gott zeigen 208 I. Gott ehren 208 II. Gottes Namen ehren 210 III. Den Tag des Herrn ehren 211 Die Nachstenliebe 212 IV. Ehre deine Eltern 212 V. Das menschliche Leben achten 214 VI und IX. Die menschliche Sexualitat in Ehren halten 216 VII und X. Das Eigentum anderer achten 218 VIII. Die Wahrheit achten 219 Die Gebote bleiben trotzdem dieselben 220 Kapitel 13 Gut sein, wenn das Sundigen doch so einfach ist 223 Gute Gewohnheiten pflegen 223 Die Klugheit: Angemessen handeln 224 Die Gerechtigkeit: Andere fair behandeln 226 Die Massigung: Den Genuss zugeln 228 Die Starke: Das Richtige tun, komme was wolle 229 Die sieben Hauptlaster (die sieben Hauptsunden) 230 Hochmut kommt vor dem Fall 231 Neid auf das, was andere geniessen oder besitzen 233 Die Lust auf die verbotene Frucht 234 Vom Zorn zur Rache 235 Die Vollerei: Zu viel Essen oder zu viel Schnaps 236 Die Habsucht: Das Verlangen nach immer mehr 236 Die Tragheit: Trage wie ein Faultier 237 Kapitel 14 Die Ansicht der Kirche zu manch heissem Eisen 239 Der Zolibat und das Priestertum fur Manner 239 Allein durchs Leben gehen 240 Kein Zutritt fur Frauen 246 Es geht um Leben und Tod 248 Abtreibung 248 Euthanasie 251 Die Todesstrafe 253 Die Lehre vom gerechten Krieg 254 Naturliche Familienplanung 257 Das moralische Argument gegen kunstliche Empfangnisverhutung 258 Die naturliche Alternative zur kunstlichen Verhutung 260 Wenn man nicht schwanger werden kann 261 Die Verteidigung der traditionellen Familie 263 Teil IV Gebete und Andachten 265 Kapitel 15 Im Glauben reifen 267 Wie man durch das Gebet eine personliche Beziehung zu Gott bekommt 267 Die vier Arten zu beten 268 Das spontane und das formale Gebet 269 Das personliche Gebet und das Gemeinschaftsgebet 271 Sich Zeit fur Gott nehmen: Das personliche Gebet 271 Wie man sich dem Gemeinschaftsgebet anschliesst 273 Das Vaterunser 274 Jetzt kommt die nachste Phase: Die Stufen des spirituellen Wachstums 276 Lauterung: Selbstverleugnung und Opfer 276 Erleuchtung: Das Gute vom Bosen unterscheiden 278 Einheit: Die Verbindung mit Gott 279 Kapitel 16 Wie man Gott seine Liebe zeigt 281 Mehr als nur die Pflicht erfullen 281 Wann und wo man Andachten betet 281 Der Unterschied zwischen Andacht und Messe 282 Die ganze Skala der Andachten 282 Novenen (Neun-Tage-Gebete) 283 Litaneien 284 Heiligenstatuen und -bilder 285 Wallfahrten 286 Exerzitien 286 Heilige Ausrustungen 287 Der Rosenkranz 288 Der Rosenkranz zur gottlichen Barmherzigkeit 292 Der Kreuzweg 293 Kapitel 17 Marienverehrung 295 Oh nein, die Katholiken beten Maria nicht an 295 Die offiziellen Lehren uber Maria 297 Sie ist die Mutter Gottes 298 Sie ist die Mutter der Kirche 299 Sie ist die Mutter des Mystischen Leibes Christi 299 Die Unbefleckte Empfangnis eine Richtigstellung 300 Worum es bei Maria Himmelfahrt uberhaupt geht 303 Marias immerwahrende Jungfraulichkeit 304 Kapitel 18 Der Anruf der Heiligen 307 Ein Platz in den Herzen der Glaubigen 307 Gottes Freunde ehren 309 All das ist Fursprache 310 Die Heiligsprechung 312 Sind Sie ein Heiliger? 313 Die Untersuchung 314 Selig- und Heiligsprechung 317 Ein Heiliger fur jeden Tag des Jahres 318 Die Gemeinschaft der Heiligen 319 Die Heiligen im Himmel 319 Die Glaubigen auf der Erde 321 Die armen Seelen im Fegfeuer 322 Kapitel 19 Katholische Traditionen 327 Die Verehrung des Allerheiligsten 327 Der Eucharistische Segen 328 Das Vierzigstundige Gebet 329 Religiose Prozessionen 331 Freitage ohne Fleisch 333 Die Tradition der Abstinenz 333 Die leiblichen und die geistigen Werke der Barmherzigkeit 334 Die Verwendung von Sakramentalien 334 Die Asche am Aschermittwoch 335 Geweihte Palmzweige 335 Der Blasiussegen 336 Exorzismus 336 Glocken 337 Die Festkreise im Kirchenjahr 338 Erscheinung des Herrn (Epiphanie) 339 Maria Lichtmess 339 St.-Patricks-Tag 340 St.-Josefs-Tag 340 Marienfeste im Mai 341 St.-Antonius-Tag 341 Fest der heiligen Therese von Lisieux 341 Fest von Unserer Lieben Frau von Guadalupe 341 Teil V Der Top-Ten-Teil 343 Kapitel 20 Zehn beruhmte Katholiken 345 Mutter Teresa (1910 1997) 345 Papst Johannes Paul II. (1920 2005) 346 Papst Benedikt XVI. (1927) 348 Mutter Angelica (1923) 349 John F. Kennedy (1917 1963) 349 John Ronald Reuel Tolkien (1892 1973) 350 Gilbert Keith Chesterton (1874 1936) 350 Edith Stein (1891 1942) 351 Alfred Hitchcock (1899 1980) 351 Christoph Kolumbus (1451 1506) 351 Kapitel 21 Zehn beruhmte katholische Heilige (und ein weiterer) 353 Der hl. Petrus (gestorben ungefahr 64 n. Chr.) 353 Der hl. Judas Thaddaus (gestorben im 1. Jh. n. Chr.) 354 Der hl. Benedikt (480 547) 354 Der hl. Dominikus (1170 1221) 355 Der hl. Franz von Assisi (1182 1226) 356 Der hl. Antonius von Padua (1195 1231) 357 Der hl. Thomas von Aquin (1225 1274) 357 Der hl. Ignatius von Loyola (1491 1556) 358 Die hl. Bernadette Soubirous (1844 1879) 359 Die hl. Therese von Lisieux (1873 1897) 360 Der hl. Pater Pio (1887 1968) 361 Teil VI Anhange 363 Anhang A Eine kurze Geschichte des Katholizismus 365 Antike und fruhes Mittelalter (33 n. Chr. 74) 365 Das nicht christliche Rom (33 n. Chr. 312) 365 Das christliche Rom (313 475) 368 Der Fall von Rom und weitere Einfalle der Barbaren (476 570 n. Chr.) 369 Von Papst Gregor dem Grossen bis zu Karl Martell (590 741) 370 Das Mittelalter (800 1500) 371 Die Christenheit: Ein grosses, machtiges Konigreich 371 Das Goldene Zeitalter 375 Die Abwartsspirale 378 Von der Reformation bis zur Gegenwart (1517 bis heute) 381 Das wachsende Reformbedurfnis 381 Die Reformatoren 383 Die Antwort der katholischen Kirche: Die Gegenreformation 386 Die Aufklarung 387 Das Zeitalter der Revolutionen 389 Die Gegenwart 390 Anhang B Beliebte katholische Gebete 395 Vaterunser (Paternoster) 395 Gegrusset seist Du Maria (Ave Maria) 396 Ehre sei dem Vater 396 Das Apostolische Glaubensbekenntnis 397 Das Nicanische Glaubensbekenntnis (das "Grosse" Glaubensbekenntnis) 398 Salve Regina 399 Gebet zum Schutzengel 400 Gebet zum heiligen Erzengel Michael 400 Tischgebet 401 Akt des Glaubens 401 Akt der Hoffnung 401 Akt der Liebe 401 Stichwortverzeichnis 403

Product Details

  • publication date: 15/05/2013
  • ISBN13: 9783527709373
  • Format: Paperback
  • Number Of Pages: 408
  • ID: 9783527709373
  • weight: 712
  • ISBN10: 3527709371
  • language of text: German
  • edition: 2nd Revised edition

Delivery Information

  • Saver Delivery: Yes
  • 1st Class Delivery: Yes
  • Courier Delivery: Yes
  • Store Delivery: Yes

Prices are for internet purchases only. Prices and availability in WHSmith Stores may vary significantly

Close