Technisches Zeichnen fur Dummies (Fur Dummies)

Technisches Zeichnen fur Dummies (Fur Dummies)

By: Sven Renckly (author)Paperback

Up to 2 WeeksUsually despatched within 2 weeks

Description

We do not currently have a description for this product.

Contents

Uber den Autor 9 Einleitung 19 Uber dieses Buch 19 Was Sie nicht lesen mussen 19 Torichte Annahmen uber den Leser 20 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20 Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 20 Wie es weitergeht 21 TEIL I DIE GRUNDLAGEN 23 Kapitel 1Die Welt der technischen Zeichnung ein allgemeiner Uberblick25 Eine Zeichnung sagt mehr als tausend Worte 25 Normen und technische Dokumentationen 26 Vom Rohmaterial zum fertigen Produkt 27 Jetzt wird's bildhaft 29 Der Inhalt ist das Mass aller Dinge 31 Die Macht der 3D-Darstellung 32 Kapitel 2 Das kleine Einmaleins der Stucklisten 37 Das Enderzeugnis wird gegliedert 37 Wie stellt man ein Erzeugnis grafisch dar? 38 Der Erzeugnisstammbaum 40 Der Gozintograph 42 Was in der Stuckliste alles drinsteckt 44 Welche Stuckliste hatten Sie denn gern? 45 Baukastenstucklisten 45 Mengenubersichtsstucklisten 47 Strukturstucklisten 50 Variantenstucklisten 51 Wie erstellt man uberhaupt Stucklisten? 53 Kapitel 3 Bunte Vielfalt an Vorlagen und Darstellungen 55 Die Dimension der Blatter 56 Das Geheimnis der Schriftfelder 58 Der Unterschied zwischen einem Zwerg und einem Riesen 60 Die 2D-Projektionsmethoden unter der Lupe 61 Freudiges Bucherrucken mit der Projektionsmethode 162 Die etwas andere Projektionsmethode 3 65 Darts fur technische Zeichner die Pfeilmethode 66 Die Konigin der Ansichten die Vorderansicht 68 Wie aus einem Gegenstand eine technische Zeichnung wird 69 Die dritte Dimension der Projektionsmethoden 75 1, 2 oder 3 wie viele Ansichten Sie wirklich brauchen 77 Kapitel 4 Die Elementarteilchen einer technischen Zeichnung 83 Die Kunst der Linienarten 83 Total schlank: Die Volllinie schmal 85 Die Schmale macht sich breit: Die Volllinie breit 87 Mit Unterbrechungen: Die Strichlinie schmal 88 Der Strich hat zugenommen: Die Strichlinie breit 88 Der Strich bekommt Gesellschaft: Die Strichpunktlinie schmal 89 Noch ein dicker Bruder: Die Strichpunktlinie breit 90 Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist die Strichzweipunktlinie schmal 91 Freihandige und Zickzacklinien 92 Darstellung von Materie und Antimaterie 94 Die Lupenfunktion als Hilfsmittel 95 Was tun, wenn die Materie zu gross ist? 96 Symmetrien vereinfachen das Leben 97 Die Magie der Symmetrie 98 Gleiche Ansichten 98 Wie bringt man Struktur in die Teile? 99 Jetzt wird s virtuell nicht Sichtbares wird sichtbar 100 Schneiden will gelernt sein 101 Wann wird nicht geschnitten? 107 Richtiges Schraffieren 108 TEIL II TECHNISCHE ZEICHNUNGEN IMDETAIL 113 Kapitel 5 Jetzt wird s windigmit Gewinden 115 Archimedes und das Gewinde 115 Das Riesenreich der Gewindeformen 116 Die Spezies der metrischen ISO-Gewinde 118 Das Gewinde in der technischen Zeichnung 120 Bohrungen, Innengewinde und Sackgassen 122 Auch ein Gewinde benotigt seinen Freiraum 123 Kapitel 6 Jetzt wird s kantig 127 Die Krux mit den Ecken und Kanten 127 Kantenentscharfung mit Fasen und Radien 128 Darstellung und Bemassung von Fasen und Radien 129 Schrage Entscharfer 130 Schicke Radien 131 Kanten mit unbestimmter Form 135 Innenkante ist nicht gleich Aussenkante 136 Kapitel 7 Welle trifft Nabe 145 Achsen, Bolzen, Wellen, Stifte, Naben und Co 146 Auch Wellen brauchen Freiraume 150 Jetzt wird's ungenau 153 Wenn Welle und Nabe heiraten 158 Pass- und Scheibenfedern 159 Wer treibt hier die Keile ein? 164 Keilwellenverbindungen 166 Passverzahnungen 167 Hochzeitsringe fur Welle und Nabe 167 Auf Nummer sicher: Nutmutter mit Sicherungsblech 170 Kapitel 8 Das Mass aller Dinge 173 Sauklaue oder Normschrift die Schrift 174 Auf das rechte Mass kommt es an 174 Keine Kur ohne Pflicht die Grundlagen der Bemassung 174 Lesbarkeit der Masszahlen und -linien 176 Die Kur Einweisung in die Bemassungsarten 179 Die neun Gebote der Bemassung 183 Unterschiedliche Darstellungen von Bemassungen 185 Die Bemassung von Sonderlingen 190 Immer dasselbe Teilungsangaben fur wiederkehrende Elemente 194 Kapitel 9 DasMysterium der Toleranzen und Passungen 199 Im Normendschungel der geometrischen Produktspezifikation 199 Toleranz uber alle Masse? 200 Wie Toleranzen auf Zeichnungen aussehen 203 Wie viel Passung braucht die Welt? 205 Vordefinierte Passungen 208 Lehren lernen 210 Passungsmoglichkeiten ohne Ende 211 Allgemeintoleranzen nach DIN ISO 2768-1 211 Kapitel 10 Das schwarze Loch der Form- und Lagetoleranzen 215 Wofur Form- und Lagetoleranzen gut sind 216 Der Unterschied zwischen einem Ei und einer Spielzeugstrasse 217 Die richtige Form finden 218 Die Lage der Nation 219 Darstellung der Form- und Lagetoleranzen in Zeichnungen 221 Wie man Achsen und Flachen unterscheidet 222 Auf zur Praxis! 224 Allgemeine Toleranz macht sich bezahlt 227 Die Grundsatze der Tolerierung sind unabhangig 229 Grundregeln bei der Tolerierung 230 Kapitel 11 Die Magie der Oberflachenstruktur 233 Jetzt kommt die Physik ins Spiel 233 Oberflachen nehmen Gestalt an 234 Landschaftsbilder einer Oberflache 236 Unterschied zwischen gemittelter Rautiefe und maximaler Rauheit 236 Der arithmetische Mittenrauwert 237 Die Statistik lasst grussen 238 Der oberflachliche Bogen zur Zeichnung 239 Oberflachenangaben werden wegrationalisiert 241 Besonderheiten bei den Oberflachenangaben 243 Die Praxis lasst grussen 243 Kapitel 12 Warmebehandlung vom Mittelalter bis in dieNeuzeit 247 Die Alchimistenkuche im Uberblick 248 Harte Schale, zaher Kern 249 Die Harte eines Diamanten 250 Brinellharte 251 Rockwellharte 252 Vickersharte 252 Warmebehandlung prallt auf Zeichnung 252 Teilweise Hartebehandlung eines Werkstucks einzeichnen 253 Ein Werkstuck wird komplett hartebehandelt 256 Ein extra Bildchen fur die Warmebehandlung 257 Kapitel 13 Teile fur immer und ewig zusammenfugen 261 Loten versus Schweissen 262 Die Symbolwelt der Lot- und Schweissangaben 263 Grundprinzip der Angaben auf den Zeichnungen 263 Die richtige Wahl der Symbole 265 Angabe von Nahtabmessungen und zusatzliche Symbole 268 Angabe der Raupenlange 270 Besonderheiten und eine Bespielzeichnung 272 Die Symbolwelt der Klebeverbindung 274 Kapitel 14 Im bunten Zoo der Normteile 277 Wie die Schraube ins Loch kommt 279 Gut verschraubt ist halb gewonnen 282 Senkungen und vereinfachte Darstellung von Bohrungen 283 Normteile-Abc 286 Wann kommt der Stift ins Spiel? 288 Normteilvereinfachungen 289 TEIL III DER TOP-TEN-TEIL 293 Kapitel 15 Zehn Tipps fur das richtige Lesen und Erstellen von technischen Zeichnungen 295 Die Blattgrosse und der Blattmassstab 295 Achten Sie auf die Mutter aller Ansichten 296 Die Anzahl der Ansichten 296 Der Fehler liegt im Detail 297 Schnitte 297 Denken Sie an die wichtigsten Bemassungsregeln 298 Toleranzen und Passungen 298 Form- und Lagetoleranzen 299 Oberflachenangaben 299 Das Gesamte im Blick299 Anhang A: Losungsteil 301 Anhang B: Erganzender Tabellenteil 315 Stichwortverzeichnis 343

Product Details

  • ISBN13: 9783527709663
  • Format: Paperback
  • Number Of Pages: 346
  • ID: 9783527709663
  • weight: 628
  • ISBN10: 3527709665
  • language of text: German

Delivery Information

  • Saver Delivery: Yes
  • 1st Class Delivery: Yes
  • Courier Delivery: Yes
  • Store Delivery: Yes

Prices are for internet purchases only. Prices and availability in WHSmith Stores may vary significantly

Close